Gruppenreise zur "Arena di Verona"

Dieses Programm ist lediglich ein Beispiel und kann je nach Ihren Bedürfnissen gänzlich abgewandelt werden

Juli/August 2011

Der Gardasee, größter italienischer See, liegt in den Ausläufern der Alpen und ragt mit seinem Südteil in die Poebene hinein. Dieser äußerst günstigen Lage verdankt er auch sein besonders mildes Klima, was wiederum schon seit über hundert Jahren Touristen aus dem In- und Ausland anzieht. In seinem Norden ist der See durch hohe, steile Berge gerahmt, die seine Breite auf nur 2,5 km verringern. Als Standort haben wir hier das einstige Fischerdörfchen Torbole, wo sich bereits Goethe aufhielt, ausgesucht. Es verfügt u.a. über Badestrand mit Promenadenweg am Ufer bis zum Nachbarort Riva del Garda, Minigolf, Tennis, Surfschulen und Park mit sekulären ölbäumen. Natürlich bestehen Bus- und Schiffsverbindungen zu allen Orten am See.

Sie wohnen in ausgezeichnetem Mittelklasse-Hotel in Tobrole unweit von Strand und Zentrum. Es hat Bar, Restaurant, usw., Zimmer mit DU/WC, Telefon, TV. Man verwöhnt Sie mit Frühstücksbuffet und 3-gängiger Hauptmahlzeit.

Inklusive Leistungen:

  • 3 Tage HP in Mittelklasse-Hotel in Torbole
  • Begrüßungsdrink
  • typ. Abendessen mit trentiner spezialitäten im Rahmen der HP
  • Fahrt nach Verona (14.00-1.00 Uhr ca.) - mit ihren Bus
  • Stadtrundfahrt in Verona - mit ihren Bus
  • Eintrittskarte Stufenplatz Sektor D/E für eine Oper lt. Spielplan 2011
  • Schifffahrt auf dem Gardasee halbtags Torbole/Limone/Malcesine/Torbole
  • deutschsprechende Reiseleitung für beide Ausflüge
  • Assistenz durch RB Garda
  • Sicherungsschein

Paketpreis pro Pers./Aufenthalt ab € 216,-
EZ-Zuschlag pro Aufenthalt ab € 48,-
Mindestbeteiligung 25 Personen

Programmvorschlag:

1. Tag
In den frühen Morgenstunden Abfahrt aus Deutschland und durch Österreich und über den Brenner nach Italien bis Torbole am Gardasee - Zimmerverteilung im Hotel. Begrüßungsdrink und Abendessen.

2. Tag
Der Vormittag steht zur freien Verfügung.
Mittagessen im Hotel um 12.30 Uhr.
Um 14.00 Uhr Fahrt nach Verona
Schon nach ca. einstündiger Fahrt erreichen wir die Stadt Romeos und Julias, gelegen in einem Bogen der Etsch. Ihre Gründung geht zurück bis zur Römerzeit. In der Tat haben die Römer viele Spuren hinterlassen, wie die Arena, das römische Theater, das römische Stadttor, einen Triumpfbogen, u.v.a. Aber auch die nachfolgenden Jahrhunderte kann man bis heute wunderbar sehen, wie in alten Stadtmauern, Kirchen, Palästen, usw. Nach der Stadtrundfahrt geht es ins Zentrum und zu Fuß erreichen wir Piazza BrÓ, wo die Arena steht. Sofern es die Zeit erlaubt, machen wir noch einen Spaziergang zum Haus der Julia, zur Piazza Erbe und zum Herrenplatz.
Einlaß in die Arena, in der seit 1913 regelmäßig Opern aufgeführt werden, ist ab 19.00 Uhr. Die Aufführung der Oper beginnt um 21.00 Uhr bzw. 21.15 Uhr, der wir auf Stufenplätzen des Sektors D/E beiwohnen können. Nach der Vorstellung Rückfahrt nach Torbole, wo die Ankunft gegen 1.00 Uhr sein wird.

3. Tag
Der Vormittag steht zur freien Verfügung.
Um 12.30 Uhr geht es zu Fuß zum Hafen von Torbole zur Einschiffung für die Kreuzfahrt auf dem oberen Gardasee. Von Torbole fahren wir zunächst zu dem pitoresken einstigen Fischerdörfchen Limone, in dem auch noch die Reste der alten Gärten zu sehen sind, in denen diese Zitrusfrucht früher angebaut wurde. Dann fahren wir hinüber zur Ostseite nach Malcesine. Wenn man sich diesem Ort nähert, kann man schon die Skaligerburg sehen, die sich auf einem Felsen am Rande der Altstadt erhebt. Nach dem Aufenthalt fahren wir wieder zurück nach Torbole, wo das Schiff gegen 18.30 Uhr anlegen wird.
Abendessen mit typ. trentiner Spezialitäten im Hotel.

4. Tag
Rückfahrt nach Deutschland.

Per gentile concessione di
Fondazione Arena di Verona
Arena
Foto: Fainello

Arena
Foto: Ennevi

Arena
Foto: Fainello

Arena
Foto: Ennevi